Die Feinschmecker Logo

O‘zapft is!

So feiert Hamburg das Oktoberfest

Feiern wie die Bayern? Oktoberfest in Hamburg? Wenn am 16. September, punkt 12, auf der Theresienwiese in München das Oktoberfest, eines der größten Volksfeste der Welt, eröffnet wird,  kommt auch in der Hansestadt wieder Wiesn-Stimmung auf.

Wiesn-Stimmung beim Oktoberfest in Hamburg

Auch wenn das Original in der bayerischen Landeshauptstadt gefeiert wird, wer Wiesn-Stimmung schnuppern will und Lust auf eine Mass, Brez’n, Radi und Blasmusik hat, kommt auch beim Oktoberfest in Hamburg voll auf seine Kosten. Bereits am 7. September hat das „höchste“ Festzelt der Stadt, auf dem Parkdeck von Karstadt in der Mönckebergstraße, seine Pforten geöffnet. Wie in München wird dagegen am 16. September im Hofbräuhaus an der Esplanade und im Hofbräuhaus am Speersort das erste Fass angestochen. Schon einen Tag früher, am 15. September, startet das Einkaufszentrum Quaree mit der Wandsbeker Wies’n  und einem großen Festzelt auf dem Wandsbeker Marktplatz. Die geballte Ladung Oktoberfest gibt es aber in der Fischauktionshalle, wo an drei Wochenenden im Oktober der Leitsatz „Feiern wie die Bayern“ gilt. Mehr Tipps zu den Oktoberfesten in Hamburg finden Sie übrigens bei hamburg.de.

Oktoberfest zum Mitnehmen

Sie wollen Ihr Oktoberfest in Hamburg lieber zuhause feiern? Kein Problem! In unseren Fachgeschäften in Schnelsen, in der Rindermarkthalle und im Mercado haben wir für Sie echte bayerische Schmankerln vorbereitet: frischen Leberkäse, Weißwürste, süßen Senf und ein deftiges Sauerkraut – alles zusammen für vier Personen für nur 24,90 Euro.

Übrigens: Wussten Sie eigentlich, dass unsere Weißwurst nach streng gehütetem Familienrezept hergestellt wird? Michael Durst sen. und seine Frau Maria, die ihre Wurzeln in Bayern hatte, haben seinerzeit eine Rezeptur entwickelt, die jedem Vergleich mit der bayerischen Konkurrenz standhält.

Foto-Collage: fotolia