Die Feinschmecker Logo

In eigener Sache

Generationenwechsel eingeleitet

Auch wenn unser Chef, Michael Durst, noch lange nicht ans Aufhören denkt, hat er doch jetzt schon mal die Weichen für den Generationenwechsel gestellt und im Januar die Geschäftsführung für DieFeinschmecker GmbH und das gleichnamige Cateringunternehmen an Tochter Jasmin Möding übergeben. Die Leitung der zum Familienunternehmen gehörenden Manufaktur, in der täglich frisch feinste Fleisch- und Wurstwaren nach neuen, raffinierten und überlieferten Rezepten in traditioneller Handwerkskunst hergestellt werden, bleibt aber weiterhin unter der bewährten Leitung von Michael Durst.

Umbau in nur zweieinhalb Wochen

Erste Amtshandlung der neuen Chefin war der Umbau der Filiale in der Frohmestraße, der in nur zweieinhalb Wochen – vom 7. bis 25. Januar 2019 – termingerecht von Borchardt Ladenbau, einem auf den Lebensmittelhandel spezialisierten Unternehmen, geplant und ausgeführt wurde. Dabei legte die 38-jährige neben einer modernen Inneneinrichtung in Stein- und Holzoptik auch größten Wert auf die Verbesserung der CO2 Bilanz des Familienunternehmens. „Nachdem wir im vergangenen Jahr alle Maschinen und Geräte auf ihren Energiebedarf überprüft, mögliche Einsparpotentiale ermittelt und in weiten Teilen in der Manufaktur bereits umgesetzt haben“, erklärt Jasmin Möding, „stand jetzt die Modernisierung unserer Verkaufsräume an“.

Energieeinsparungen, die sich sehen lassen können

Beim Umbau wurde die Beleuchtung komplett auf LED umgestellt, die Kühlung zentralisiert und durch eine klimaneutrale Alternative ersetzt. Eine Wärmerückgewinnung aus der Kühlung sorgt zudem für Einsparungen bei der Warmwasserbereitung. Während die Umstellung der Kühltechnik zu Energieeinsparungen von rund 25 Prozent führen wird, geht Jasmin Möding davon aus, das die LED-Beleuchtung gerade einmal auf zehn Prozent des bisherigen Energieeinsatzes kommen wird.

Das ist neu bei DieFeinschmecker

Neben der neuen Ladeneinrichtung, einem trendigen Outfit für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie dem einladenden Gastbereich mit 22 Sitzplätzen, an denen man sogar das Handy direkt am Tisch laden kann, können sich Kunden und Gäste auf weitere Neuerungen freuen:

  • Ab sofort kann man von Montag bis Freitag, ab 7:30 bis 10:30 Uhr auch frühstücken – am Sonnabend sogar noch eine Stunde länger!
  • Die neue Speisekarte bietet, neben dem täglich wechselnden Mittagstisch, nun auch Feinschmecker- und Cheeseburger und auf vielfachen Wunsch von Stammkunden eine hausgemachte Currywurst mit Pommes.
  • Ebenfalls auf Kundenwunsch kann man bei DieFeinschmecker jetzt auch verpackungslos einkaufen. Dafür wurde eigens ein Pfandsystem mit hochwertigen Lock & Lock Frischhaltedosen eingeführt, die einen hygienisch einwandfreien Ablauf sicherstellen. Mit drei unterschiedlichen Größen, kann vom Aufschnitt, über Fleischsalat bis hin zu Hack oder Gulasch fast alles in den wiederverwendbaren Plastikboxen gekauft und damit eine Menge an Papier, Plastikbeuteln und Einwegbehältnissen eingespart werden.