Die Feinschmecker Logo

Zu Pfingsten wird gegrillt

BBQ-Tipp: Flank Steak

Die Wetteraussichten für Pfingsten sind erfreulich. Für Hamburg sind zu den Feiertagen Temperaturen zwischen 12 und 21 Grad bei strahlendem Sonnenschein vorhergesagt. Es kann also gegrillt werden.

Rind wird immer beliebter auf dem Grill

Mit Freude beobachtet unser Chef, Michael Durst, dass Rindfleisch auf dem Grill immer beliebter wird, denn für ihn gehört Beef schon lange auf den Rost. Sein Tipp für das BBQ zu Pfingsten: Flank Steak – auch Dünnung oder Bavette genannt ! Es ist ein Teilstück des Bauchlappens, das unterhalb des Rinderfilets abgetrennt wird und zwischen 500 und 750 Gramm wiegt. In den USA gehört es längst zu jedem Grillfest, doch hierzulande ist es noch immer nicht leicht, ein gutes Flank Steak zu bekommen. Grundsätzlich bietet sich das grob strukturierte und langfaserige Steak sehr gut zum Marinieren an. „Doch gutes Fleisch sollte man nicht unbedingt in Marinaden und Soßen ertränken“, meint der Chef. Bei diesem Steak reichten ein bisschen Salz und Pfeffer vollkommen aus. „Denn das Flank Steak hat – wie kaum ein anderer Cut vom Rind – einen ausgesprochen intensiven Fleischgeschmack“.

Und so gelingt das Flank Steak

Reiben Sie das Steak vor dem Grillen mit einem hitzebeständigen Öl ein und würzen Sie es mit grobem Salz. Das Salz unterstützt den Fleischgeschmack und sorgt für eine schöne Kruste. Pfeffer kommt erst nach dem Grillen zum Einsatz, weil er bei hohen Temperaturen verbrennt und bitter wird. Michael Durst grillt Flank Steaks generell medium oder medium-rare, weil es dann besonders zart wird. Nachdem das Flank Steak etwa zwei bis drei Minuten bei hoher Hitze angegrillt wurde, legen Sie es bitte in die indirekte Zone legen und lassen es bei etwa 110 bis 120 Grad gar ziehen. Wir empfehlen, es bei einer Kerntemperatur von 56 Grad (Braten- oder Fleischthermometer einsetzen) vom Grill zu nehmen und noch ein bis zwei Minuten ruhen zu lassen. Die Ruhephase ist wichtig, damit sich der Fleischsaft wieder im Steak verteilen kann. Wenn Sie das Flank Steak direkt anschneiden, würde sofort ein Großteil des Fleischsaftes austreten. Dazu passen Knoblauch-Baguette und Grilltomaten – guten Appetit!

Tipp: Weil das Flank Steak sehr lange Fasern hat, sollten Sie es quer zur Faser in dünne Scheiben schneiden und servieren.